Corona Informationen

Coronavirus und Gebäudereinigung – das ist jetzt wichtig

Persönliches Dankeschön an das beste Team der Welt
Effektive Händedesinfektion bei Corona leicht gemacht
Gemeinsam stark: Infos zur Corona-Soforthilfe


Persönliches Dankeschön an das beste Team der Welt

Das Coronavirus / Covid-19-Virus stellt uns alle gerade vor große Herausforderungen. Aus diesem Grund möchte ich mich im Namen der gesamten „Holte“ Hausservice GmbH an dieser Stelle bei unseren Reinigungskräften für Ihre hervorragende Arbeit bedanken!

Gerade heute ist eine professionelle Reinigung wichtiger denn je und ihr sorgt auch in schwierigen Zeiten für saubere Büros, Praxen und Treppenhäuser. Außerdem ein großes Dankeschön an unsere Kunden und Geschäftspartner – für Ihre tolle Zusammenarbeit, Ihre Treue und Ihr Vertrauen.

Gemeinsam machen wir einen richtig tollen Job und werden so auch die Corona-Krise meistern!

Ihr Matthias Gresser, Geschäftsführer „Holte“ Hausservice GmbH


Effektive Händedesinfektion bei Corona leicht gemacht

Im Kampf gegen den Coronavirus empfehlen Experten regelmäßiges Händewaschen und Desinfizieren der Hände. Allerdings sind Desinfektionsmittel mittlerweile nur noch sehr schwer erhältlich.

Profitieren Sie jetzt von unserem hervorragenden Netzwerk! Die cleanus GmhH bietet Ihnen als unser Partner mit den cleanus Hygienesäulen eine effektive Händedesinfektion gegen Coronaviren an. Sofort lieferbar und im praktischen Spender!

Hygienesäule jetzt bestellen


Gemeinsam stark: Infos zur Corona-Soforthilfe

(Stand 28.03.2020, sämtliche Daten und Angaben stellen keine rechtliche Grundlage dar. Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann deshalb auch nicht übernommen werden.)

Der Coronavirus ist nicht nur eine gesundheitliche Gefahr sondern auch eine wirtschaftliche. Deshalb unterstützt die „Holte“ Hausservice GmbH ihre Geschäftspartner mit Teamwork und den wichtigsten Infos zur Corona-Soforthilfe für Selbstständige in der Gebäudereinigung.

Viele Bundesländer haben spezielle Soforthifeprogramme für kleine und mittlere Unternehmen aufgelegt. Dazu gehören auch direkte Zuschüsse, die oft nicht zurückgezahlt werden müssen.

Soforthilfe vom Bund:
Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler bis max. 10 Mitarbeiter erhalten vom Bund bis zu 15.000 Euro Soforthilfe.

Übersicht der Soforthilfemaßnahmen der Länder

Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Freie Hansestadt Bremen
Freie und Hansestadt Hamburg (HCS)
Hessen
Mecklenburg Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Freistaat Sachsen
Schleswig-Holstein
Freistaat Thüringen


Soforthilfe Corona Baden-Württemberg
Wer kann Sie beantragen?
Gewerbliche und Sozialunternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten (Vollzeitäquivalente) mit Hauptsitz in Baden-Württemberg

Solo-Selbständige und Kleinstunternehmen mit unter fünf Beschäftigten, die mit ihrer selbständigen Tätigkeit das Haupteinkommen oder zumindest ein Drittel des Nettoeinkommens eines Haushalts bestreiten.

Höhe der Soforthilfe in Baden-Württemberg:

  • 9.000 Euro für 3 Monate für Antragsberechtigte mit bis zu 5 Beschäftigten
  • 15.000 Euro für 3 Monate für Antragsberechtigte mit bis zu 10 Beschäftigten
  • 30.000 Euro für 3 Monate für Antragsberechtigte mit bis zu 50 Beschäftigten

Rückzahlung: keine.
Beantragung: Ab dem 25.03.2020 online. Der Antrag muss bei den zuständigen Kammern (IHK, Handwerkskammer) eingereicht werden.

Härtefallfond Baden-Württemberg:
Für: Selbstständige und mittelständische Unternehmen bis 50 Beschäftigte
Höhe: bis zu 15.000 Euro
Beantragung: in Planung. Anträge sollen ab Ende KW 13 gestellt werden können.

Mehr Infos


Soforthilfe Corona Bayern
Wer kann sie beantragen?
Gewerbliche Unternehmen und selbstständige Angehörige der Freien Berufe (bis zu 250 Erwerbstätige) mit Betriebs- bzw. Arbeitsstätte in Bayern.

Höhe der Soforthilfe in Bayern: 
• Bis zu 5 Erwerbstätige: 5.000 Euro
• Bis zu 10 Erwerbstätige: 7.500 Euro
• Bis zu 50 Erwerbstätige: 15.000 Euro
• Bis zu 250 Erwerbstätige: 30.000 Euro

Rückzahlung der Corona-Soforthilfe: keine.
Beantragung: Förderantrag ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und per E-Mail oder Post an die zuständige Bewilligungsbehörde schicken.


Soforthilfe Corona Berlin

Soforthilfe I Berlin
Wer kann sie beantragen?
Kleine und mittlere Unternehmen bis 250 Mitarbeiter können zinslose Überbrückungskredite bis zu 500.000 Euro (Laufzeit von bis zu 2 Jahren). In Ausnahmefällen bis zu 2,5 Mio. Euro (Zinssatz 4,0 % p. a.) beantragen.

Beantragung: bei der Investitionsbank Berlin.

Soforthilfe II Berlin
Wer kann sie beantragen?
Kleinunternehmen mit maximal 5 Beschäftigten, Solo-Selbstständige und Freiberufler.

Höhe der Soforthilfe II in Berlin: Steht aktuell noch nicht fest.
Rückzahlung der Corona-Soforthilfe: voraussichtlich keine.
Beantragung: noch in Arbeit.


Soforthilfe Corona Brandenburg
Wer kann sie beantragen?

Gewerbliche Unternehmen und selbstständige Angehörige der Freien Berufe (bis zu 100 Erwerbstätige / Mitarbeiter) mit Betriebs- bzw. Arbeitsstätte im Land Brandenburg.

Höhe der Soforthilfe in Brandenburg:

  • Bis zu 2 Erwerbstätige bis zu 5.000 Euro
  • Bis zu 5 Erwerbstätige bis zu 10.000 Euro
  • Bis zu 15 Erwerbstätige bis zu 15.000 Euro
  • Bis zu 50 Erwerbstätige bis zu 30.000 Euro
  • Bis zu 100 Erwerbstätige bis zu 60.000 Euro

Rückzahlung: keine.
Beantragung: vollständige Antragsunterlagen direkt an die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) senden. Anträge können ab dem 25.03.2020 gestellt werden.


Soforthilfe Corona Freie Hansestadt Bremen
Wer kann sie beantragen?
Kleine Unternehmen mit maximal 10 Beschäftigten und weniger als 2 Millionen Euro Umsatz pro Jahr. Außerdem Solo-Selbstständige und Freiberufler in Bremen und Bremerhaven.

Höhe der Soforthilfe in Bremen: Bis zu 5.000 Euro je nach Höhe des Liquiditätsengpasses. In begründeten Einzelfällen und bei entsprechenden Nachweisen bis zu max. 20.000 Euro.

Rückzahlung: keine. Allerdings müssen Zuschüsse, falls weitere Zahlungen wie z.B. Versicherungsleistungen oder Fördermaßnahmen des Bundes erfolgt sind, eventuell anteilig zurück gezahlt werden.
Beantragung: Förderantrag vollständig ausfüllen, unterschreiben und per E-Mail oder Post an die Adresse im Antragsformular senden.

Weitere Infos


Soforthilfe Corona Freie und Hansestadt Hamburg (HCS)

Wer kann sie beantragen?
Kleine und mittlere Betriebe sowie Freiberufler, die durch die städtischen Corona-Allgemeinverfügungen in eine existenzbedrohende Schieflage oder in einen Liquiditätsengpass gekommen sind.

Höhe der Soforthilfe in Hamburg: 

  • 2.500 Euro (Solo-Selbständige)
  • 5.000 Euro (weniger als 10 Mitarbeiter)
  • 10.000 Euro (10 bis 50 Mitarbeiter)
  • 25.000 Euro (51 bis 250 Mitarbeiter)

Rückzahlung: keine.
Beantragung der Soforthilfe: Ab 30.03.2020 können bei der Investitions- und Förderbank Hamburg (IFB) digital Anträge auf Soforthilfe gestellt werden.

Mehr Info


Soforthilfe Corona Hessen

Wer kann sie beantragen?
Kleinstunternehmen und Solo-Selbständige.

Höhe der Soforthilfe in Hessen: 

  • 0 bis 5 Arbeitnehmer: 10.000 Euro
  • 6 bis 10 Arbeitnehmer: 20.000 Euro
  • 11 bis 50 Arbeitnehmer: 30.000 Euro

Rückzahlung: keine.
Beantragung: Da die Soforthilfe die Corona-Hilfe des Bundes aufstockt, kann sie erst beantragt werden, sobald die Bundeshilfe beschlossen ist. Anträge können dann bei der WIBank gestellt werden.


Soforthilfe Corona Mecklenburg Vorpommern

Wer kann sie beantragen?
Kleinstbetriebe und Freiberufler.

Höhe der Soforthilfe in Mecklenburg Vorpommern:

  • Zinsfreies Darlehen bis zu 20.000 Euro, Laufzeit 5 Jahre
  • Darlehen bis zu 200.000 Euro. Im 1. Jahr zins- und tilgungsfrei danach 3,69 % p. a.
  • Mögliche Restschuldbefreiung nach 36 Monaten falls die Existenz des Unternehmens sonst gefährdet wäre.

Beantragung: Antragsformulare voraussichtlich ab 01.04.2020 erhältlich. Vorher können sich Unternehmen bereits bei der Gesellschaft für Arbeitsmarkt und Strukturentwicklung (GSA) vormerken lassen.


Soforthilfe Corona Niedersachsen

Wer kann sie beantragen?
Unternehmen, Freiberufler, Solo-Selbständige und Start-ups die weniger als fünf Jahre am Markt sind.

Höhe der Soforthilfe in Niedersachsen: 

  • Bis 5 Beschäftigte: 3.000 Euro
  • Bis 10 Beschäftigte: 5.000 Euro
  • Bis 30 Beschäftigte: 10.000 Euro
  • Bis 49 Beschäftigte: 20.000 Euro

Beantragung: Auf der Webseite der NBank ab dem 25.03.2020.

Wichtig: Zusätzlich können Unternehmen in Niedersachsen die Soforthilfe des Bundes beantragen falls sie einen erhöhten Bedarf haben.


Soforthilfe Corona Nordrhein-Westfalen

Wer kann sie beantragen?

Kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten, Solo-Selbstständige und Freiberufler aus allen Wirtschaftsbereichen mit Sitz in Nordrhein-Westfalen.

Höhe der Soforthilfe in Nordrhein-Westfalen:

  • Bis 5 Mitarbeiter: 9.000 Euro (Bundesleistung)
  • Bis 10 Mitarbeiter: 15.000 Euro (Bundesleistung)
  • Bis 50 Mitarbeiter: 25.000 Euro (Landesleistung)

Rückzahlung: keine.
Beantragung: Die Anträge sind ab sofort online und können ausgefüllt sowie eingereicht werden.


Soforthilfe Rheinland-Pfalz

Wer kann sie beantragen?
Rheinland-Pfalz erweitert die Unterstützung des Bundes für Unternehmen und erweitert es durch Sofortdarlehen.

Höhe der Soforthilfe in Rheinland-Pfalz: 

  • Bis zu 5 Beschäftigte: 9.000 Euro Bundeszuschuss + 10.000 Euro Sofortdarlehen bei Bedarf (max. 19.000 Euro)
  • Bis zu 10 Beschäftigte: 15.000 Euro Bundeszuschuss + 10.000 Euro Sofortdarlehen bei Bedarf (max. 25.000 Euro)
  • Bis zu 30 Beschäftigte: 30.000 Euro Sofortdarlehen des Landes zzgl. Landeszuschuss über 30 % der Darlehenssumme
  • Die Sofortdarlehen haben eine Laufzeit von 6 Jahren und sind bis Ende des 2021 zins- und tilgungsfrei.

Rückzahlung: Das Sofortdarlehen muss zurückgezahlt werden, der Bundeszuschuss nicht.
Beantragung: Die Antragsformulare sind aktuell noch in der Entwicklung. Aktuelle Infos dazu gibt es bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB).

Weitere Infos


Soforthilfe Saarland

Wer kann sie beantragen?
Kleine und mittlere Unternehmen mit maximal 10 sozialversicherungspflichtigen Mitarbeitern und bis zu 700.000 Euro Umsatz bzw. 350.000 Euro Bilanzsumme im Jahr.

Höhe der Soforthilfe im Saarland: 3.000 bis 10.000 Euro
Rückzahlung: voraussichtlich keine.
Beantragung: Die Antragsformulare sind seit dem 24.03.2020 online verfügbar.


Soforthilfe Freistaat Sachsen

Wer kann sie beantragen?
Kleinstunternehmen und Solo-Selbstständige mit Sitz in Sachsen-Anhalt.

Weitere Infos


Höhe der Soforthilfe in Sachsen-Anhalt:

  • bis zu 5 Mitarbeiter maximal 9.000 Euro,
  • 6 bis 10 Mitarbeiter bis zu 15.000 Euro,
  • 11 bis 25 Mitarbeiter bis zu 20.000 Euro,
  • 26 bis 50 Mitarbeiter bis zu 25.000 Euro.

Rückzahlung: Darlehen müssen voraussichtlich zurückgezahlt werden, der Bundeszuschuss nicht.
Beantragung: Ab dem 30.03.2020 bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt.


Soforthilfe Schleswig-Holstein

Wer kann sie beantragen?
Kleinstunternehmer, kleine Gewerbetreibende und Solo-Selbstständige. Voraussetzung: existenzbedrohliche Wirtschaftslage und keine Ansprüche auf Bundeshilfen in Höhe der Soforthilfe.

Höhe der Soforthilfe:

  • 2.500 Euro für Solo-Selbstständige
  • 5.000 Euro für Unternehmen mit bis zu 5 Mitarbeiter
  • 10.000 Euro bei bis zu 10 Mitarbeitern

Rückzahlung: keine.
Beantragung: Die Anträge finden Sie online bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein.


Soforthilfe Freistaat Thüringen

Wer kann sie beantragen?
Im Haupterwerb tätige gewerbliche Unternehmen, Einzelunternehmen und Unternehmen aus dem Gesundheitswesen, ohne Gewerbeanmeldung. Mit einem (einschließlich dem Inhaber / der Inhaberin) bis zu 50 Mitarbeitern.

Höhe der Thüringer Soforthilfe: 5.000 bis zu 30.000 Euro für Unternehmen
Rückzahlung: keine.
Beantragung: Der Antrag auf Soforthilfe kann direkt bei der Thüringer Aufbaubank (TAB) abgerufen werden.


Mehr Infos